Neuer tarifvertrag öffentlicher dienst ab wann

Jul 31st, 2020

Alle weisen darauf hin, dass der öffentliche Sektor am stärksten von Lohnkürzungen betroffen ist. Obwohl die Tarifverhandlungen im öffentlichen Sektor (im Gegensatz zum privaten Sektor) häufig aufrechterhalten wurden, wobei die Löhne nach Konsultationen mit den Gewerkschaften gesetzlich festgelegt wurden, gab es seit 2009 mehrere Fälle von Regierungen, die einseitig Veränderungen vorschreiben, wie im Eurofound-Bericht dargelegt, Industrial relations in central public administration: Recent trends and features. Der unterschriebene Vertrag wird als “kollektiver” Vertrag bezeichnet, weil es genau das ist – eine Vereinbarung, die für alle Beschäftigten in der Tarifeinheit im Unterschied zu einzelnen Arbeitsverträgen gleichermaßen gilt, die Sie bei nicht gewerkschaftlich organisierten Arbeitnehmern finden würden. Der Tarifvertrag ist naturgemäß ein wichtiges Instrument zur Gewährleistung von Fairness und zur Förderung der Gleichstellung am Arbeitsplatz. Verbindliche Interessenschiedsverfahren mit starken Streikverboten und Strafen wurden jedoch von den Arbeitnehmern in der öffentlichen Sicherheit weithin akzeptiert, wo die Nachfrage nach Arbeitskräften unelastisch sein kann. Andernorts gibt es Alternativen zur öffentlichen Erbringung von Dienstleistungen, und die Öffentlichkeit hat Unannehmlichkeiten toleriert, die sich aus Arbeitskämpfen ergeben, anstatt Steuererhöhungen zu unterstützen. Die Alternativen zu Streiks – Schiedsverfahren, Faktenfindung, Mediation oder Verhandlungen ohne einen endgültigen Abwicklungsmechanismus – sind zunehmend legitimiert und als fair akzeptiert worden; Streiks haben folglich stetig an öffentlicher Unterstützung verloren, außer in Ausnahmefällen. Die fünf Mitarbeitergruppen in dieser Analyse sind Mitarbeiter der Staatsregierung, örtliche Polizeibeamte, örtliche Feuerwehrleute, lehrer an öffentlichen Schulen vor Ort und andere Mitarbeiter der lokalen Regierung. Lehrer sind die größte Berufsgruppe, auf die 2010 ein Viertel der staatlichen und lokalen Beschäftigten des öffentlichen Staates entfielen. Polizei und Feuerwehr machten 2010 mit 5,5 Prozent einen stabilen Anteil der öffentlichen Beschäftigung und 2010 1,9 Prozent für Feuerwehrleute aus. Auch die Beschäftigung in den Staatsregierungen ist mit 30,6 Prozent der öffentlichen Beschäftigung im Jahr 2010 stabil geblieben.

Die Beschäftigung in anderen Kommunen ist von 1970 bis 2010 um einen Beschäftigungsanteil von 40,7 Auf 37,5 Prozent zurückgegangen. Bei der Volkszählung von 1960 wurde die Beschäftigung in den Bundesstaaten und Kommunen nicht ermittelt, was die Meldung dieser Daten für dieses Jahr verhindert.

Entry Filed under: Uncategorised


Calendar

Aug 2020
M T W T F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Most Recent Posts